Schön war's!

TIMETABLE



Time to the table.


ANNÉKE LAURENT (Stuttgart)



Was wäre unsere feine (und in diesem Jahr noch weiter optimierte) Tentstage ohne einen gemütlichen Abriss bei der alljährlichen Samstags-Aftershowparty? Dieses Mal am Pult: Annéke Laurent. Den Wahlberliner zog es 2009 nach Stuttgart, wo er sich nach wie vor dem House widmet.
Seit 2008 produziert Annéke in seiner ganz eigenen Welt. Klar dürfen da Einflüsse von außen nicht zu kurz kommen. Künstler wie Dewalta, Mike Shannon oder Malin Genie sind wegweisend für seine ganz eigene Tiefe und Vielfalt der Musik. Ab Mitte 2008 gehen die ersten Releases an den Start.
Labels wie - Rough / Vekton / V:ee / Clear Recordings / Orph:k - dienen als Spielwiese für seine ausgefallen Produktionen.
2012 dann die Kooperation mit Markus Schatz aka DJ KRIME aus der das Projekt "NEVERM!ND" entsteht. Hier ansässig auf Labels wie - Salon / Freizeitglauben / Colluodo / Orph:k / WisSIndEins - darf man in Zukunft weitere interessante Produktionen erwarten.

Annéke Laurent auf Soundcloud


DIE SCHLÄGEREI / SCHLÄGER ZWEI.NULL (Mössingen)



Mössinger Original trifft Mössinger Nachwuchshoffnung: Das Percussionensemble "Die Schlägerei", langjährige Rhythmustalentschmiede der Mössinger Jugendkultur, bewegte schon so manchen U"D-Gänger zu wilden Tanzeinlagen. Nach der Auflösung führt nun die "SchlägerZWEI.NULL" die Tradition fort, mit Fokus auf einem satten Marching-Sound. Beim U"D 2017 treten nun sowohl ein Best-Of-Klassentreffen der Ursprungs-Schlägerei, als auch die jungen Wilden der "SchlägerZWEI.NULL" gemeinsam auf. It might get loud!


EAT//READ//SLEEP (Tübingen)



Neu, und doch auch altbekannt sind Eat//Read//Sleep. Einige der Mitglieder waren bereits mit anderen Kombos unterwegs und teils auch auf dem U&D zu Gast. Nun gibt es ein tolles neues Album, auf dem feiner Synthpunk zelebriert wird, mal spacig, mal richtig hart und doch immer mit Gespür für Melodie und Drive. Das wird gut!


EUGENE THE CAT (Linz, Österreich)



Mit Headlinern aus Österreich haben wir im letzten Jahr mehr als positive Erfahrungen gemacht, daher sind wir dieses Mal lediglich in ein anderes Genre gesprungen und präsentieren euch: Eugene The Cat! Als derbe Electroswing-Kombo gestartet, packen die sechs Vollblutmusiker aus Linz in den letzten Jahren auch immer mehr Funk und Jazz in ihre tanzwütige Mischung. Supporttouren für Parov Stelar und Molotov Jukebox sprechen für sich. Wir freuen uns!


I AM KORNY (Stuttgart)



Mit I am Korny kommt ein echter Könner der Stuttgarter Singer/Songwriter-Szene zu uns auf die Hegwiesen. Songs im Fahrwasser von Folk und Americana, authentisch dargeboten mit Gitarre, Mundharmonika und starker Stimme. Nach einer EP in 2014 folgte letztes Jahr das erste Album "Run all Night", Auftritte bis nach England und Support für einen Herren namens CRO runden das beeindruckende Paket ab, das der junge Mann an den Start bringt!


IZE (Mannheim)



Noch größer instrumentiert wird bei den fast-schon-Lokalmatadoren IZE. Soul trifft auf Deutschrap, Brass auf Funkgitarre. Mit lockerem Vibe erzählen die frischen, lebendigen Songs von den großen und kleinen Themen des Lebens. Ein lauer Sommerabend dazu, Blick auf den Farrenberg - fertig ist der perfekte Festivalmoment!


Jugendmusikschule Steinlach e. V. (Mössingen)



Dem musikalischen Nachwuchs etwas Auslauf zu gewähren, das war schon immer eines der zentralen Anliegen des U&Ds. Da erscheint es wenig verwunderlich, dass die erfolgreiche letztjährige Premiere der Zusammenarbeit mit der Jugendmusikschule Steinlach e. V. in eine weitere Runde geht. Das Können und die Vielseitigkeit der Beteiligten hat uns umgehauen, und so freuen wir uns sehr, dem bunten Treiben erneut eine Bühne bieten zu dürfen.


LA FANFARRIA DEL CAPITÁN (Buenos Aires, Argentinien)



Rock meets Ska meets Latin meets Balkan meets Polka - die Reihe ließe sich fast endlos fortsetzen. Die "Blaskappelle des Kapitäns" hat mit ihrem mitreißend vielseitigen Musikstil längst die ganze Welt geentert, Tourneen führten sie von Südamerika quer durch Europa, China und Russland. Bislang ein weißer Fleck auf der Eroberungskarte: der Hegwiesensportplatz. Aber die Zeit rückt näher, und am Festivalfreitag werden zu Headlinerzeit keine Gefangenen gemacht!


MALUM PERSICUM (Mössingen)



Bei der folgenden Band sind eigentlich schon alle Superlative überreizt: seit einer halben Ewigkeit veröffentlichen malum persicum feinste Punkrockalben, beglücken so ziemlich jedes zweite Jahr das U&D mit ihren vor Leidenschaft triefenden Hymnen und haben sich längst einen Platz im Herzen ihres Publikums erspielt. Die Social-Media-Kampagne zur Erhaltung ihres Local-Hero-Status hat bei uns offene Türen eingerannt, und wir freuen uns umso mehr, sie zu einem ihrer seltenen und spektakulären Akustik-Sets überredet zu haben. Bühne frei für das Trio of Decadence!


POLLY PAULIN (Reutlingen)



Herausragende Stimme, eingängige Songs - beste Zutaten für eine vielversprechende Singer-Songwriterkarriere. Polly befindet sich bereits auf dem besten Weg dorthin, erfolgreiche Teilnahme beim "Fender Paramount Contest", zahlreiche Auftritte und die erste EP "4018" stehen bereits zu Buche. Reinhören lohnt sich!

Polly Paulin auf Youtube


RIGNA FOLK (Ulm)



Diese vier Herren machen auch den kleinsten Raum ganz groß. Hier verschmelzen sphärischer Post Rock, dezente Synthiesounds, experimentelle Pink Floyd-Anleihen und große Stimme zu vielschichtigen Klangabenteuern. Und manchmal auch einfach zu fetten Stadionhymnen!


SELECTION A (Mössingen)



Selection A waren 2016 noch als Teil der JMS zu Gast, mittlerweile haben sie sich zu einer selbstständigen Truppe mit allerlei Auftritten in der näheren Umgebung entwickelt. Serviert werden erstklassig dargebotene Rock- und Metalcover - bang the head that doesn't bang!


SUGARPUNCH (Berlin)



Die dicken Beats für den Sommer, sweet like sugar but packing a punch! Bei Sugarpunch, dem Glitch-Hop Konglomerat aus der Hauptstadt, ist der Name Programm (so, damit wäre diese Floskel auch abgearbeitet). Dabei gibt es bei den vier Herren noch viel mehr zu entdecken: Jazz, Pop und glitchy Electronica untermalen die ultrasmoothen Vocals von Mr.wyllywyll himself. Das U&D HipHop-Game ist endgültig auf dem nächsten Level.


THE GREAT HOLLOW (REUTLINGEN)



Fünf Kerls, ein Gedanke: Brachiale Musik mit Köpfchen. Nach verschiedensten Auftritten in der Umgebung werkelt man gerade fleissig an einer ersten Veröffentlichung. Umso schöner, dass sie spontan bei uns für schlackernde Ohrmuscheln sorgen werden!


THE RECALLS (Stuttgart/Berlin)



...beehren uns mit stilsicheren Frisuren, Garagencharme und fetzigen Songs über das Mädchen, das schon wieder weg ist. Unlängst waren die vier Herren sogar im ehrwürdigen Cavern Club in Liverpool zugange, außerdem standen bereits Supportshows für Más Shake und The Fuzztones auf dem Programm. Fazit: "We play music loud and live. And people enjoy it" (O-Ton). Bühne frei!


THE SAVANTS (Tübingen)



Mit The Savants kündigt sich ein wahres Punk-Urgestein an. Auch bei uns standen sie schon mehrfach auf der Bühne und konnten mit enormer Spielfreude, Witz und purer Energie überzeugen. Dass sich sowas rumspricht, ist klar, und so waren die Herren in den letzten Jahren unter anderem mit dem WIZO unterwegs und haben sich auch mal durch Russland gepunkt. Wir freuen uns sehr auf ein erneutes Gastspiel!


TIJUANA BIBLES (Glasgow, Schottland)



Die Tijuana Bibles kommen nicht etwa aus dem fernen Mexiko, sondern aus Schottlands "dear green place", Glasgow. Wen der Bandname irritiert, der schlage es nach, ist sehr verrucht. Genau wie der Sound der Truppe, der zwischen Garagenrock, verhallten Indieklängen und druckvollen Rhythmen so richtig Bock auf einen lauten Sommer macht!


VOIDCREW (Mössingen)



Sie haben die großen Hymnen ebenso, allerdings setzen unsere Lokalmatadoren dabei eher auf schweres Werkzeug und schnörkellose Präzision: ein lupenreines Thrash/Hardcore-Gewitter sorgt für kreisende Mähnen, fies bellender Gesang für apokalyptische Emotionen. Endlich spielen sie mal in der Nähe!


PARTNER

AFTERMOVIES






Kontakt  |  Impressum


© 2017 Monokultur e.V.